Drucken

Es ist wohl nicht selten, dass mindestens die erste Blutung nach einer Fehlgeburt (egal ob als kleine Geburt oder Ausschabung) nicht wie deine normale Blutung vor der Schwangerschaft ist. Die Blutung sollte je nach eurem HCG Wert vor der Fehlgeburt innerhalb von 4-6 Wochen kommen.

Die Blutung ist wohl nach Ausschabungen öfter eher schwächer oder kürzer (https://www.healthline.com/health/period-after-abortion#first-period) nach einer Cytotec Fehlgeburt eher stärker oder länger. Auch wenn nach einer natürlichen Fehlgeburt noch wenig Schleimhaut verblieben war ist die nächste Blutung stärker. Es kann dann auch sein, dass ihr Schleimhautstücke bemerkt wie bei eurer Fehlgeburt.

Auch von den Schmerzen her können diese stärker sein als sonst. Viele Frauen haben in Foren berichtet, dass sich diese Unregelmäßigkeiten bereits bei der zweiten Blutung nach eurer Fehlgeburt wieder eingependelt haben.

Meine eigene erste Blutung war 2 Tage lang 5 Mal stärker als sonst. Dann am 3. Tag war sie fast weg, kam dann nochmal ein wenig wieder.

Ich habe auch öfter gelesen, dass Frauen zwar im Allgemeinen keine Schmerzen spüren aber z.B. beim Orgasmus Schmerzen auftreten.

Ich würde bei allen diesen Unregelmäßigkeiten auf jeden Fall immer noch mit einer Folgeschwangerschaft warten bis sich alles eingependelt hat.

 

Achtet weiterhin besonders auf:

Geht in diesen Fällen zum Arzt und lasst Infektion oder Verwachsungen/Reste in der Gebärmutter ausschließen.